Walks
Walks
Walks
Walks
Walks
Walks
Walks
Walks
Walks

Spaziergänge

»Aber, wenn es Schokolade ohne Mittagessen gibt, gibt es vielleicht auch Spaziergänge ohne Ende?«

Ein kleines Kind erzählt von seinen täglichen Spaziergängen, bei denen es immer etwas Neues zu entdecken gibt. Bis sich eines Tages ein Spaziergang immer mehr in die Länge zu ziehen beginnt...

 

Eine Emigration bedeutet immer einen Umbruch und ist verbunden mit vielen, oft schweren Entscheidungen. Dem gegenüber steht eine Zahl, 2,5 die, bezogen auf Jahre eines Menschenlebens, eine recht kurze Periode kennzeichnet. Doch wenn diese Zeitspanne die vollständige bisherige Lebensdauer darstellt, bekommt sie eine weitaus größere Bedeutung. Wie erlebt ein kleines Kind den Vorgang einer Auswanderung? »Spaziergänge« ist eine grafische Arbeit mit autobiographischem Bezug, die dieser Frage nachgeht und dem erwachsenen Betrachter eine längst vergessene Perspektive ermöglichen möchte: die kindliche Sicht.